Unsere Kennenlernfreizeit für Klasse 5
Kaum sind die neuen 5er da - sind sie auch schon wieder weg

Am Anfang der 5. Klasse ist alles neu: die Schule, die Lehrer, die Klassenkameraden... Damit sich alle besser kennenlernen, fahren unsere Fünftklässler in den ersten Wochen für drei Tage in den nach Egenhausen im Nordschwarzwald in das Freizeitheim Kapf.

Dort stehen Spiele zum Aufbau der Klassengemeinschaft, sportliche Aktivitäten und der Besuch eines Biobauernhofes auf dem Programm. Wir üben Bogenschießen, spielen Tischtennis und üben anderen zu vertrauen, wenn wir durch Klassenkameraden gesichert die Boulderwand erklimmen. Eine kleine Wanderung bringt uns zu einem Biobauernhof, wo viele Tiere besichtigt und gestreichelt werden können. Das Highlight ist der frische Apfelsaft, den die Schüler mit ganzem Körpereinsatz selber herstellen. Abends gibt es dann eine Nachtwanderung, bei der die Stille des Schwarzwaldes zum Genießen aber auch Gruseln einlädt. Den Abschluss bildet dann ein Lagerfeuer mit leckerem Stockbrot. Auch Indoor-Aktivitäten können stattfinden. So geht es darum, mit 14.000 farbigen Dominosteinen eine Bilderlandschaft zu erschaffen, die sich ganz am Ende (sofern es nicht vorher passiert!) durch eine riesige Kettenreaktion selber zerstört.

Nach den drei Tagen in Egenhausen sind alle geschafft und müde, haben aber ihre Klassenkameraden näher kennengelernt und die Klassengemeinschaft gestärkt, sodass der Rest des Schuljahres leichter fällt, weil doch nicht mehr alles so fremd und neu ist.

Homepage des Freizeitheims Kapf: https://www.freizeitheim-kapf.de/